Kroatien - Stadt Omis in Dalmatien

Kroatien – Erholung und Abenteuer

Einer meiner erholsamsten Urlaube – wenn nicht sogar den Erholsamsten! – habe ich in letzter Zeit in Kroatien gemacht. Drei Wochen in einem Ferienhaus der Nähe vom Omis, einem kleinen Städtchen Dalmatiens. Da fragt MANN sich vielleicht, wie können 3 Wochen auf einem Fleck nicht langweilig werden? Ganz einfach: dieser Ort hat alles, was man für einen abwechslungsreichen Urlaub braucht.  Stränden zum Relaxen, Berge zum Wandern, den Fluss Cetina zum Raften und Paddeln, Städte zum Abtauchen und Shoppen. Und last but not least zahlreiche sagenhaft schöne Ausflugsziele, die man an einem Tag machen kann.

Fotogalerie Kroatien:

Löffelliste für Urlaubsplanung

Ganz am Anfang meines Urlaubs habe ich eine Art Löffelliste erstellt: Was will ich in meinem Urlaub erlebt haben, bevor er wieder zu Ende ist. Diese Liste streiche ich alle paar Tage ab. So kann ich leichter einschätzen, wie ich meine Aktivitäten verteilen will. Bzw. wieviel Relaxzeiten ich mir zwischen meinen Aktionen gönnen kann. Sie sah wie folgt aus

  • Insel Brac mit goldenem Horn anschauen
  • Club in Makarska, tanzen, E-Mucke
  • Krka-Wasserfälle
  • Cetina Raften
  • Strandbar zum Baden und Relaxen
  • Drogir anschauen
  • Wandern
  • Fisch-Restaurant
  • Segeltörn
  • Split shoppen und Essen gehen
  • Grillen

Mein bevorzugter Urlaub sieht so aus, dass ich morgens genüsslich Kaffee trinke und frühstücke. Nebenbei plane ich den groben Ablauf meines Tages – je nach Wetterlage, Lust und Laune und Fitnesszustand meines Bodys.

Fluss Cetina kurz vor der Mündung ins Meer
Fluss Cetina kurz vor der Mündung ins Meer

Reisebericht Kroatien

Allgemeine Infos

Kroatien im Septemer ist sehr empfehlenswert – warm und nicht mehr so voll. Dalmatien hat ein ausgesprochen südländisches Flair und sehr nette Bewohner. Kostenmässig ist das Leben etwas günstiger als bei uns, aber nicht sehr viel. Und ein kleiner Tipp am Rande: Strafzettel am besten sofort bezahlen. Spart Ärger und viel Geld. Das qlandestypische Essen ist hervorragend. Es ist viel abwechslungsreicher als wir es von unseren heimischen Restaurants gewohnt sind. Es lohnt sich, entsprechende Lokalitäten über bekannte Bewertungssysteme auszuwählen.

Rafting auf der Cetina

Einer meiner größten Wünsche war, auf dem Fluss Cetina zu Raften. Mit Adrenalin-Tours hatte ich wohl den besten Anbieter gefunden, direkt in einem Camp am Fluss. Selten so was Geiles und Verrücktes erlebt. Im Vergleich machten alle anderen Anbieter nur Spazierfahrten. Wir haben uns – zusätzlich zum Raften – über Stromschnellen im Wasser treiben lassen, sind von Felsen gesprungen, durch eiskalte Höhlen geschwommen. Am Ende noch ein zünftiges Essen im Camp am Lagerfeuer. Perfekt!

Danach war ein kompletter Tag relaxen angesagt. Erst mal von den Strapazen erholen – am Pool mit Fisch grillen und so.

Die Stadt Split

Nur 25 km von Omis entfernt – und erreichbar durch eine Straße im Hinterland, was viel Zeit und Nerven spart –  lohnt sich hier eine Tour nach Split zum Sightseeing, Shoppen und Essengehen. Das Restaurant Dvor in Split war eine Wucht! Ausserdem kann man auch lässig am Strand entlang schlendern und den Abend bei Musik und gutem Essen ausklingen zu lassen.

Insel Brac

Dann wiederum ein Ausflug mit dem Auto auf der Fähre von Split nach Supetar, auf die Insel Brac mit Ziel Zlatni Rat Beach – dem Goldenen Horn. Es liegt auf der anderen Seite der Insel. Dort gibt es eine schöne Beach-Bar, wo zu diesem Zeitpunkt eine Geigerin zu Elektro-Mucke gespielt hat. Füße im Sand, cooler Drink in der Hand, der Beach vor der Nase und geile Musik dazu – perfekt! MANN sollte sich bewusst sein, dass MANN hier nicht alleine ist. Es gibt auch ruhigere Ecken auf Brac, die ebenfalls sehr schön sind.

Wandern im Dinarischen Gebirge

Die Gebirgskette direkt hinter der Küste bietet tolle Wanderwege mit Aussicht aufs Meer, zur Besichtigung der Burg über Omis oder durch schöne, einsame Hochtäler, parallel zur Küste. Eine gute Abwechslung zum Touristenrummel an der Küste. Außerdem gibt es unterwegs viele Feigenbäume mit leckeren Früchten – im Spätsommer waren sie schön reif und süß.

Stadt Trogir – Kultur und Flair

Lage zwischen Split und Sibenik. Auf den Spuren der alten Römer  wandelt MANN in der 2000 Jahre alten Altstadt  vorbei an vielen Highlights und atmet den besonderen Charme dieser Stadt ein. Romantische Gassen, Kathedrale, Palast  und eine traumhafte Uferpromenade. Es lohnt sich dabei in einer Konoba essen zu gehen und sich einfach treiben zu lassen. MANN kommt automatisch an den vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Ein lohnender Besuch in jedem Fall!

Küstenstädtchen Makarska

Der abendliche Ausflug nach Makarska, südlich von Omis, in einen Club direkt am Strand war ein voller Erfolg. Es war leicht, durch die Lichter am Strand einen Club zu finden. Was für ein geniales Urlaubsfeeling, Musik direkt am Wasser zu geniessen. Da spielt auch das Alter der Besucher keine Rolle. Hier hat MANN einfach Spaß. Allerdings muss sich der Autofahrer etwas zurückhalten, da er für den Heimweg mitten in der Nacht noch fit sein sollte.

Krka Wasserfälle

Und das Beste habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben: den Tagesausflug an die Krka-Wasserfälle. Ein MUST. Die zahlreichen Wasserfälle sind über einen Rundgang auf Holzbohlen und kleinen Wegen zu begehen. Unfassbar idyllisch und beeindruckend – ein Naturschauspiel der Extraklasse.

Es empiehlt sich, ein Vesper  für ein Picknick mitzunehmen und sich viel Zeit bei der Rundwanderung zu lassen. Auch die Badehose gehört ins Gepäck, da man am Ende sogar baden darf. Und auf dem Heimweg kann MANN auch noch die Stadt Sibenik  mitnehmen, ggf. Abendessen – dann lohnt sich die Fahrt erst recht.

Beach-Feeling:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.